Grüne begrüßen Förderung

Innovationsfond Kunst bringt 87.000 Euro für Kulturprojekte nach Mannheim

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg unterstützt in der zweiten Tranche 2013 des Innovationsfonds Kunst vier Mannheimer Projekte aus der Förderlinie Kulturelle Bildung mit 87.000 Euro.

Die unabhängige Jury, der auch Dr. Angela Wendt aus Mannheim angehört, wählte die geförderten Projekte, davon in ganz Baden-Württemberg elf zur Interkultur und 26 zur Kulturellen Bildung, aus insgesamt 166 eingegangenen Anträgen aus. Die Entscheidungen der Jury fielen dabei einstimmig.

Kunststaatssekretär Jürgen Walter: „Mit dem Innovationsfonds Kunst unterstützen wir Experimentierfreude und Kreativität. Die Resonanz ist erfreulich groß.“ Die Qualität und Vielfalt der Anträge habe wieder überzeugt. „Wir ermöglichen mit dem Innovationsfonds Kunst ganz besondere Kooperationen.“
Dr. Angela Wendt: “Ich freue mich, dass auch dieses Mal wieder Mannheimer Kulturprojekte die Jury überzeugen konnten. Die Zustimmung war dabei jeweils einstimmig. Damit kommen mehr als 10% der gesamten Fördersumme nach Mannheim.”

Gerhard Fontagnier, Mitglied im Kulturausschuss des Mannheimer Gemeinderates: “Mannheim zeigt im Bereich innovativer Projekte erneut, dass hier ein großes Potenzial an Kreativität vorhanden ist. Danke an die Jury und das Ministerium. Ich bin gespannt auf die Umsetzung der Projekte”.

12.000 Euro
Kunsthalle Mannheim
“Meine Stadt – UTOPIA”
Mannheim
Reiss-Engelhorn-Museen (REM)
2. Planetarium Mannheim
1. Projekt WIR! – e.V.
15.000 Euro
Popakademie Baden- Württemberg
Faltenrock – Popmusik für Senioren
Mannheim
40.000 Euro
Schnawwl-Theater für Junges Publikum am Nationaltheater Mannheim
Tanz für junges Publikum – Symposium und Festival (AT)
Mannheim
20.000 Euro
zeitraumexit e.V.
Collini Social Club: Reden Besetzung des städtischen Raums durch das Gespräch
- See more at: http://www.xn--mannheim-begrnen-vzb.de/#sthash.2DPR9bXY.dpuf

18. Dezember 2013 von Dr. Angela Wendt
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar